Bonitätscode auf der ZEK | CREDIX

Vergleichen Sie Kreditangebote von
mehr als 10 Top Schweizer Anbietern

Bonitätscode auf der ZEK

Auf der Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK) werden Statuscodes (neutrale Informationen) und Bonitätscodes (negative Informationen) über Kreditnehmer aufbewahrt. Ein Beispiel für einen Statuscode ist „Statuscode 01: Offenes Kreditgesuch“. Statuscodes wirken meist nicht negativ auf ein Kreditgesuch.

 

Bonitätscodes sind in den meisten Fällen jedoch negativ für eine Kreditprüfung. BonitätsCode „03: Schleppenden Zahlung“, „04: Inkassomassnahmen“, oder „05: Teil- oder Totalverlust“ bleiben 3 bis 5 Jahre auf der Datenbank gespeichert und verhindern jede Art der Kreditvergabe so lange sie nicht gelöscht sind.

 

Nur die Kreditgebende Bank kann einen Code vor dem automatischen Ablaufdatum löschen. Mit einem online Auskunftsbegehren kann jedermann seine Daten auf der ZEK einsehen und allfällige Fehler bereinigen lassen.

 

 

Zurück