Privatkreditvertrag | CREDIX

Vergleichen Sie Kreditangebote von
mehr als 10 Top Schweizer Anbietern

Privatkreditvertrag

Der Privatkreditvertrag, auch Konsumkreditvertrag genannt, wird zwischen dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer abgeschlossen und muss in schriftlicher Form sein. Der Kreditnehmer muss eine Kopie des Vertrags erhalten.

Der Privatkreditvertrag muss folgenden Angaben enthalten:

  • Nettobetrag des Kredits
  • effektiver Jahreszins oder, wenn nicht möglich, den Jahreszins und die bei Vertragsabschluss in Rechnung gestellten Kosten
  • Bedingungen, unter denen der Zinssatz und die Kosten (siehe oben) geändert werden können
  • Etwaige Kosten, die im effektiven Jahreszins nicht einberechnet wurden und noch anfallen können
  • Allfällige Höchstgrenze des Kreditbetrags
  • Rückzahlungsmodalitäten, insbesondere Betrag, Anzahl und zeitliche Abstände oder der Zeitpunkt der Zahlungen, sowie wenn möglich der Gesamtbetrag dieser Zahlungen
  • Hinweis darauf, dass der Kreditnehmer Anspruch auf Erlass der Zinsen und auf eine angemessene Ermässigung der Kosten hat, die auf die nicht beanspruchte Kreditdauer entfallen
  • Widerrufsrecht und Widerrufsfrist
  • allfällig verlangte Sicherheiten
  • Die Budgetberechnung, und der daraus abgeleitete Teil des pfändbaren Einkommens, der der Kreditfähigkeitsprüfung zu Grunde gelegt worden ist.

 

 

Zurück