Die 5 wichtigsten Punkte zu Krediten in der Schweiz | CREDIX

Vergleichen Sie Kreditangebote von
mehr als 10 Top Schweizer Anbietern

Die 5 wichtigsten Punkte zu Krediten in der Schweiz

Wir, die Experten von credix.ch, helfen Ihnen gerne, wenn es um einen Kredit in der Schweiz geht. In der Schweiz werden Kredite durch das Konsumkreditgesetz geregelt, dies sind die wichtigsten Punkte:

Alle Kreditgesuche werden bei der ZEK gesammelt und gespeichert


Alle Kreditgesuche, die Sie stellen, werden zentral bei der ZEK gespeichert. Die Banken tauschen über diese zentrale Datenbank Informationen über Sie aus und kennen Ihre Kreditgeschichte. Alle Meldungen, positive und negative, werden hier gespeichert und mittels Codes verwaltet. Mit einem negativen Code ist es sehr schwierig einen Kredit zu bekommen. Credix.ch hilft Ihnen, negative Codes zu verhindern. 

Wer viele Kreditgesuche stellt, schadet seiner Bonität


Immer wieder stellen Kunden mehrere Kreditgesuche bei verschiedenen Vermittlern und Banken. Dabei glauben Sie, die Chance auf Kredit zu erhöhen. Das Gegenteil ist der Fall.

Wer Betreibungen, Verlustscheine oder Pfändungen hat, erhält keinen Kredit 


Grundsätzlich spricht keine Bank einen Kredit zu um Schulden oder Betreibungen zu bezahlen. Wenn Sie also offene Betreibungen haben, ist ein Kredit nicht die richtigen Lösung. Bei Pfändungen und Verlustscheinen gibt es Sperrfristen für Kredite von 2 - 5 Jahren nach vollständiger Bezahlung. Während dieser Zeit ist eine Kreditaufnahme nicht möglich. 

Die Banken machen eine Budgetprüfung und eine Risikoberechnung 


Bei jedem Kreditantrag wird die persönliche finanzielle Situation des Kreditnehmers durchleuchtet. Dabei werden einerseits Einkünfte und Ausgaben einander gegenüber gestellt um die Tragbarkeit des Kredits zu berechnen. Auf der anderen Seite haben die Banken Zugriff auf diverse Datenbanken mit Zahlungsinformationen. Aufgrund dieser Informationen erstellen die Kreditbanken ein Risikoprofil und berechnen den effektiven Kreditzins. Deshalb bekommen nicht alle Kunden einen Kredit mit tiefem Zins.

Ein Kredit kann erst nach einer Wartezeit von 14 Tagen ausbezahlt werden


Eine sofortige Auszahlung ist nicht möglich. Das Gesetz schreibt eine Wartefrist von 14 Tagen vor. Während dieser Frist können beide Seiten vom Vertrag zurücktreten, ohne dafür Gründe zu nennen. Nach Ablauf der Wartefrist wird Ihnen das Geld überwiesen oder Sie können es bei einigen Banken auf einer Filiale nach Wunsch persönlich abholen.

 

 

Angebote ansehen