Kredit-Blog | CREDIX

Vergleichen Sie Kreditangebote von
mehr als 10 Top Schweizer Anbietern

Der Kredit-Blog von credix Neues und Wissenswertes zum Thema Kredit in der Schweiz
Kredit ohne Schufa für Deutsche in der Schweiz | CREDIX
Der Kredit-Blog von credix Neues und Wissenswertes zum Thema Kredit in der Schweiz

Kredit ohne Schufa für Deutsche in der Schweiz


Die Kreditvergabe an private Personen in der Schweiz bedingt die Prüfung der Kreditfähigkeit und der Kreditwürdigkeit (auch Bonität genannt). Für diese Prüfung werden die vom Antragsteller angegebenen Informationen zusammen mit den gespeicherten Kredit-Daten aus der Schweiz evaluiert. Der Prozess, die Daten und die Datenbanken sind für alle in der Schweiz wohnenden Personen dieselben, unabhängig von deren Nationalität. Es werden keinerlei Daten aus dem Ausland beigezogen, also auch keine Daten der Schufa aus Deutschland.

Die Prüfung der Kreditfähigkeit wird durch das Schweizerische Konsumkreditgesetz seit 2001 Schweiz-weit geregelt und erfordert unter anderem eine Budgetberechnung, mit dem Ziel Verbraucher vor einer Überschuldung zu schützen. Die Kreditwürdigkeit (Bonität) wird von den Kreditbanken im eigenen Interesse durchgeführt und bedingt die Abfrage von Verbraucherinformationen bei der ZEK und IKO (mehr Informationen zu diesen siehe unten), sowie beim Betreibungsamt der Wohngemeinde des Antragstellers.

 

Personen, welche erst seit kurzem in der Schweiz wohnen, haben demnach für die Kreditbanken eine „weisse Weste“. Denn über sie gibt es noch keine Zahlungserfahrungen in der Schweiz. Die Kreditbanken sind in solchen Fällen oft restriktiv in der Vergabe von Krediten. Das ist natürlich sehr enttäuschend, vor allem für diejenigen neu in die Schweiz gezogenen Mitbürger, die im Land ihres vorherigen Wohnsitzes eine ausgezeichnete Kreditwürdigkeit aufgebaut hatten.

 

Was tun um möglichst schnell zum Wunschkredit zu kommen? Beim Umzug in die Schweiz beginnen alle beim gleichen Punkt - weder positive noch negative Informationen stehen zur Verfügung. Um sich die Kreditchancen zu wahren, ist es demnach sehr wichtig, ein gutes Zahlungsverhalten in der Schweiz zu zeigen. Bei den wenigen Datenpunkten kann schon eine einzige schlechte Erfahrung den Unterschied zwischen „Ja“ und „Nein“ für ihre Kreditanfrage bedeuten. Meiden Sie demnach Mahnungen, Betreibungen und generell verspätete Zahlungen aller Ihrer Rechnungen.

 

Wir von credix.ch arbeiten mit den besten Kredit-Anbietern in der Schweiz zusammen und sind in der Lage, bereits nach 6 Monaten Wohnsitz in der Schweiz, erfolgreich Kreditanfragen für unsere Kunden zu erfüllen. Je länger dann eine Person in der Schweiz lebt, desto höher sind auch die gesprochenen Kredit-Limiten und desto attraktiver werden die Zinskonditionen. Gerne unterstützen wir Sie in diesem Prozess. Wir sind stolz auf unseren Erfolgsausweis.

 

Informationen zur Schufa (in Deutschland): Viele Deutsche Mitbürger kennen die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) aus eigener Erfahrung. Ihr Geschäftszweck ist der Schutz der Vertragspartner vor Kreditausfällen. Auch der Schutz der Verbraucher vor Überschuldung wird oft als Zweck der Schufa erwähnt. Sowohl positive und negative Daten über Konsumente werden in diese Datenbank eingelesen und bei der Kreditvergabe, bei Versicherungsberechnungen, bei Bewerbungen für eine Mietwohnung und im Versandhandel von den Vertragspartnern abgefragt um die Bonität der Kunden prüfen zu können. Es ist demnach im Interesse jedes Verbrauchers nur positive Daten in der Schufa unter dem eigenen Namen gespeichert zu haben.

 

Informationen zur ZEK/IKO (in der Schweiz): In der Schweiz bezwecken zwei Vereine eine vergleichbare Funktion zur deutschen Schufa. Es sind diese der Verein zur Führung einer Zentralstelle für Kreditinformationen (ZEK) und der Verein zur Führung einer Informationsstelle für Kreditinformationen (IKO). Zusätzlich zu diesen Datenbanken leisten die Betreibungsämter der Wohngemeinden wichtige Kreditprüfungs-Dienste. Mit der Einwilligung des Konsumenten geben sie Auskünfte und Bestätigungen über das Zahlverhalten eines Verbrauchers.