Kreditprüfung in der Schweiz – die crif AG | CREDIX

Vergleichen Sie Kreditangebote von
mehr als 10 Top Schweizer Anbietern

Kreditprüfung in der Schweiz – die crif AG


Vor der Auszahlung wird jeder Kreditantrag von allen seriösen Schweizer Kreditanbietern einer Kreditprüfung unterzogen. Dabei wird meistens auf Daten von sogenannten Wirtschaftsauskunfteien zurückgegriffen. credix stellt die grössten Anbieter der Schweiz vor. Heute: Die crif AG.

Bevor ein Kreditnehmer einen positiven Bescheid für seine Kreditanfrage erhält, muss er die Kreditprüfung bestehen. Diese setzt sich zusammen aus der Kreditfähigkeitsprüfung und der Kreditwürdigkeitsprüfung. Um diese Bewertung zu vollziehen, werden häufig Daten der crif AG genutzt. Die crif ist eine der führenden Anbieterinnen für Kreditrisikomanagement-Lösungen und Adresspflege in der Eidgenossenschaft. Sie ist privatwirtschaftlich geführt und sammelt Daten von Privatpersonen und Unternehmen und stellt diese ihren Geschäftspartnern zur Verfügung. Diese nutzen diese Informationen z.B. für die Risikobeurteilung beim Kreditantrag oder bei Inkassoprozessen.

Wer also nach einem ausführlichen Kreditvergleich einen Kredit beantragt und abgelehnt wird, hat möglicherweise einen schlechten Credit Score bei der crif. Sollte jemand vor der Antragsstellung Sorge haben, dass seine Bonität oder der crif Score schlecht ausfallen könnte, kann er dies hier vorab überprüfen.

Übrigens: Jeder Bürger der Schweiz hat ein sogenanntes Auskunftsrecht (Art-8-DSG) und kann in diesem Rahmen eine Selbstauskunft kostenlos erhalten, diese kann zum Beispiel folgendes enthalten:

  1. Alle Sie betreffenden Daten, die in der Datensammlung der Wirtschaftsauskunftei vorhanden ist, einschliesslich der verfügbaren Angaben über die Herkunft der Daten
  2. Den Zweck und gegebenenfalls die gesetzliche Grundlage der Datenbearbeitung
  3. Die Kategorien der bearbeiteten Personendaten
  4. Die Kategorien der an der Sammlung Beteiligten
  5. Die Kategorien der Datenempfänger

Hier finden Sie eine Mustervorlage für ein Auskunftsbegehren.