Wer erhält welchen Kredit-Zins?

In erster Linie ist die eigene Bonität massgebend für den angebotenen Kreditzins bei Privatkrediten in der Schweiz. Erst in zweiter Linie spielt die Auswahl des Kreditinstitutes eine Rolle. Mit der Unterstützung von credix sind Sie immer einen Schritt voraus.

Wie kommt der Kredit-Zins zustande?

Jedes Kreditinstitut evaluiert die Bonität, also die Kreditwürdigkeit des Antragstellers und ordnet das Kreditdossier einer Bonitätsklasse, auch Bonitätssegment oder Kredit-Risiko-Segment genannt zu. Basierend auf dieser Einteilung wird dann der Kreditzins vergeben. Wird das Ausfallrisiko für den Kredit von der Bank als hoch eingeschätzt, dann verlangt diese einen hohen Zins für den Kredit. Wenn sie das Risiko eines Verlustes als tief einschätzt, dann bietet das Kredit-Institut einen tieferen Kredit-Zins an.

Diese Einteilung der Kreditrisiken wird von jeder Bank gemacht. Banken, wie etwa die Cembra Money Bank oder die BANK-now, decken die ganze Breite des Marktes ab und offerieren den verschiedenen Kredit-Risikosegmenten auch verschiede Kredit-Zinsen an. Andere, wie zum Beispiel die Migrosbank oder die MoneyNet (Berner Kantonalbank) fokussieren sich nur auf die allerbesten Risikosegmente und können dadurch auch tiefere Zinsen bewerben. Denn die weniger „guten“ Bonitätssegmente werden von diesen Anbietern gern nicht erst bedient.

In unserem Kredit-Glossar unter dem Thema Bonität und Bonitätsklassen finden Sie weitere ausführliche Informationen zu diesem Thema, unter anderem auch eine Einschätzung betreffend den bedienten Segmenten der wichtigsten Kredit-Banken in der Schweiz im Vergleich.

Auf was die Kredit-Banken schauen:

 Bei der Evaluation des Kredit-Risikos schauen die Banken auf die persönliche Zahlungsvergangenheit des Antragstellers, auf die derzeitige Lebenssituation und natürlich auch auf die Tragbarkeit des Kredits, also ob der Antragsteller genügend Mittel hat um die Raten zu bezahlen. Diese Evaluationen sind zum Teil sehr kompliziert und verständlicherweise Betriebsgeheimnisse jeder Bank.

Aus unserer Erfahrung können wir jedoch folgende allgemeingültigen Feststellungen machen:

Das Ausfallrisiko für einen Privatkredit wird von den Kreditbanken tendenziell tiefer eingestuft wenn:

  • die Antragstellerin oder der Antragsteller des Kredits in einer stabilen Lebenssituation ist – dazu gehört zum Beispiel: arbeitet schon lange an der gleichen Stelle, selbe Wohnadresse, verheiratet, Hauseigentümer.
  • gute Zahlungsmoral in der Vergangenheit gezeigt wurde – keine Betreibungen oder vielleicht sogar schon einmal einen Kredit ohne Probleme bezahlt hat.
  • die finanzielle Belastung durch den Kredit nicht gross ist – d. h. die Monatsrate nur einen kleinen Teil des freien Budgets ausmacht.

Als Erinnerung: tieferes Ausfallrisiko = tiefere Zinsen.

Und jetzt, welchen Zins erhalte ich? Da fehlt doch noch was!

Jetzt haben Sie alles verstanden, wissen aber immer noch nicht wie Sie zum besten, für Sie möglichen Zins kommen können. Was Ihnen nämlich noch fehlt, ist das Wissen über Ihre eigene Bonität. Denn damit könnten Sie direkt zum richtigen Anbieter gehen und mit nur einer Anfrage den für Sie besten Zins ergattern. Was aber wenn Sie falsch liegen? Dann erhalten Sie schnell einmal in paar Ablehnungen auf der ZEK und verschlechtern dadurch unter Umständen Ihre Chancen auf eine Kredit in der Zukunft.

Ein Antrag, mehrere Angebote, beste Option auswählen.

Dieses für den nicht-Profi unberechenbare Risiko können sie elegant aushebeln in dem Sie bei Credix einen Antrag stellen. Bei Credix evaluiert wir Ihren Antrag so wie dies die Banken tun nach Bonitätsklassen, jedoch lehnen wir Sie nicht einfach ab, wenn Ihre Bonitätsklasse nicht die allerbeste ist, sondern wir wählen die für Sie besten Bankenpartner aus. Von denen holen wir die persönlichen Angebote und präsentieren Ihnen diese zur Auswahl. Oft können wir damit auch noch etwas Wettbewerb zwischen den Anbietern anstiften, was sich immer mal wieder positiv auf die angebotenen Zinsen der sonst sehr strikten Banken auswirkt. Unsere Kunden wissen dies zu schätzen.

<< zurück

Neuste Blogs

titelimage: uploads/images/Blogbilder/ferien-auf-pump-kreditexperten-meinung.jpg
Tags: 
titelimage: uploads/images/Blogbilder/auto-privatkredit-hauptgrund-schweiz.jpg
Tags: 
titelimage: uploads/images/Blogbilder/wann-macht-ein-kredit-sinn.jpg
Tags: 

© credix.ch 2017

Je nach Bonität bewegt sich der effektive Jahreszins zwischen 4.50% und maximal 9.95%. Ein effektiver Jahreszins zwischen 4.5% und 9.95% ergibt bei einem Kredit über CHF 10’000.- und einer Laufzeit von 36 Monaten Gesamtzinskosten zwischen CHF 695.- und CHF 1’536.-. Laufzeiten sind wählbar zwischen 12 und 120 Monaten. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).