Ihr Kreditwunsch

Eine Kreditvergabe ist verboten, wenn sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).

Schuldensanierer

Von Schuldensanierung spricht man, wenn ein Kreditnehmer die ausstehenden monatlichen Forderungen nicht mehr bezahlen kann und die Unterstützung einer Drittpartei aufsucht. Diese Drittpartei, der Schuldensanierer, versucht mit dem Kreditnehmer die finanzielle Situation zu verstehen, ein realistisches Familienbudget zu erstellen und anschliessend mit Kreditgebern das Gespräch zu suchen um dem Kreditnehmer einen Sanierungsplan auszuarbeiten, welcher Chancen auf Erfolg hat.

Ein realistischer Schuldensanierungsplan geht über mehrere Jahre und bedingt grosse Disziplin vom Kreditnehmer. Oft muss der Kreditnehmer seinen Lebenswandel grundsätzlich ändern.

Bei den Schuldensanierern gibt es zwei Gattungen: die kommerziellen und die nicht-kommerziellen. Wie überall gibt es Ausnahmen zur Regel, generell ist jedoch von den kommerziellen Schuldensanierer mit Nachdruck abzuraten. Kommerzielle Sanierer verrechnen auf jeder Zahlung ein paar zusätzliche Prozentpunkte und haben dadurch keine Motivation den Kreditnehmer aus der Verschuldung zu bringen. Die nicht-kommerziellen Anlaufstellen nehmen Ihre Arbeit sehr ernst und verrechnen lediglich den effektiven Aufwand.  

 

<< zurück

© credix.ch 2017

Je nach Bonität bewegt sich der effektive Jahreszins zwischen 4.50% und maximal 9.95%. Ein effektiver Jahreszins zwischen 4.5% und 9.95% ergibt bei einem Kredit über CHF 10’000.- und einer Laufzeit von 36 Monaten Gesamtzinskosten zwischen CHF 695.- und CHF 1’536.-. Laufzeiten sind wählbar zwischen 12 und 120 Monaten. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).